Nachrichten zum Thema Umwelt & Verkehr

Volksbegehren Artenvielfalt 22.01.2019 | Umwelt & Verkehr


 

Veröffentlicht von SPD Lupburg am 22.01.2019

 

Filmveranstaltung zum Volksbegehren „Rettet die Bienen!“ am 06. Februar 2019 in Berg 14.01.2019 | Umwelt & Verkehr


Zur Information zeigt die Gemeinde Berg gemeinsam mit dem BUND Naturschutz am Mittwoch 6.2. um 19 Uhr im Gasthof Knör den Dokumentarfilm „Käfer, Hummeln, Schmetterlinge: Sterben die Insekten aus?“

 

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Neumarkt am 14.01.2019

 

Radwegebau schreitet voran! 27.12.2016 | Umwelt & Verkehr


Beim Bau eines durchgehenden Radweges von Wernberg-Köblitz über Schnaittenbach nach Amberg gibt es wieder eine erfreuliche Entwicklung. Der Radweg von der B 14 nach Holzhammer steht vor der Vollendung. Damit, freut sich MdL Reinhold Strobl, könne man in Zukunft auf einem gut ausgebauten Radweg von Holzhammer nach Wernberg-Köblitz fahren. Vor kurzem machten sich die SPD-Stadträte Rudolf Bergmann und Gerald Dagner gemeinsam mit MdL Reinhold Strobl, 2. Bgm. Uwe Bergmann und Matthias Kick, stellv. Ortsvorsitzender und früherer Stadtrat, und Juso-Kreisvorsitzendem Lukas Stollner ein Bild vom Baufortschritt dieses Teilstückes. Strobl dankte in diesem Zusammenhang dem Staatlichen Bauamt für die aktive Unterstützung und Umsetzung der Maßnahme. Jetzt müsse es darum gehen, den Lückenschluss zwischen Holzhammer und Schnaittenbach zu erreichen und auch einen durchgehenden Radweg von Hirschau nach Amberg zu bekommen.

 

Bisher waren die Kaolinstädte Hirschau und Schnaittenbach weder von Amberg noch von Wernberg-Köblitz her auf fahrradtauglichen Wegen erreichbar, sagte der SPD-Landtagsabgeordnete Reinhold Strobl. Radwege, so waren sich die Teilnehmer an diesem Ortstermin einig, seien heute nicht nur wichtig für den Nahtourismus. Heute würden Radwege immer mehr auch für die Fahrt zum Arbeitsplatz genutzt. Schon jetzt habe man feststellen können, dass der Radweg nach Wernberg-Köblitz nicht nur von Radfahrern, sondern auch von Fußgängern und Sportlern genutzt werde.

 

Veröffentlicht von SPD Amberg-Sulzbach am 27.12.2016

 

Kein Verständnis für Verschlechterung der Zugverbindung 18.01.2016 | Umwelt & Verkehr


Für die Verschlechterung der Zugverbindung von Schwandorf weiter in Richtung Norden kann der Abgeordnete Reinhold Strobl (SPD ) kein Verständnis aufbringen. Im November schon stellte er fest, dass in den Abendstunden sogar eine Verbindung von Schwandorf in Richtung Weiden gestrichen wurde. Auf Nachfrage bei der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (beg) bekam Strobl die Antwort, dass die Strecke Schwandorf in Richtung Weiden Verschlechterungen hinnehmen müsse und, dass es auch im Fahrplan für 2016 nicht anders sein werde.

 

Veröffentlicht von SPD Amberg-Sulzbach am 18.01.2016

 

Verbesserung der Schieneninfrastruktur in Ostbayern : 12.02.2013 | Umwelt & Verkehr


Die Verbesserung der Schieneninfrastruktur in Ostbayern ist dem SPD-Landtagsabgeordneten Reinhold Strobl ein großes Anliegen. Strobl, der in der Zeit seiner Zugehörigkeit im Deutschen Bundestag auch dem Verkehrsausschuss angehörte, weiß, dass Dreh- und Angelpunkt aller Planungen jedoch die Zuteilung von entsprechenden Finanzmitteln sind: „Wenn der Bund für die Bahn nicht mehr Geld zur Verfügung stellt, bleiben viele Ideen und Vorstellungen buchstäblich auf der Strecke. Andere Länder in Europa stellen für den Ausbau der Bahninfrastruktur viel mehr Geld zur Verfügung.“

 

Veröffentlicht von SPD Neukirchen-Etzelwang am 12.02.2013

 

Counter

Besucher:2123020
Heute:96
Online:1