Nachrichten zum Thema Arbeit & Wirtschaft

Bsirske kritisiert “mafiöse Strukturen” 25.02.2019 | Arbeit & Wirtschaft


“Unternehmen wie Hermes engagieren Firmen, die wiederum andere Firmen beauftragen, die dann Menschen aus der Ukraine, aus Moldawien oder aus Weißrussland in die Lieferfahrzeuge setzen.” (…)
Viele hätten gefälschte Pässe, sagte Bsirske. “Da werden Stundenlöhne von 4,50 Euro oder sechs Euro gezahlt und das bei Arbeitszeiten von zwölf oder sogar 16 Stunden pro Tag.”

 

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Neumarkt am 25.02.2019

 

2,7 Millionen bekommen weniger als den Mindestlohn 28.01.2018 | Arbeit & Wirtschaft


  • 2,7 Millionen Arbeitnehmer arbeiteten im Jahr 2016 für Gehälter unterhalb des Mindestlohns, wie eine neue Studie zeigt.
  • In Betrieben ohne Betriebsrat und Tarifvertrag wird gegen das Mindestlohn-Gesetz besonders häufig verstoßen.
  • Eine positive Entwicklung gibt es aber: Viele Geringverdiener werden seit Einführung des Mindestlohns spürbar besser bezahlt.---Von Thomas Öchsner, Süddeutsche Zeitung, 28.1.2018
 

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Neumarkt am 28.01.2018

 

So geht Gerechtigkeit am deutschen Arbeitsmarkt 20.12.2017 | Arbeit & Wirtschaft


Viele Menschen suchen sich neben ihrem Hauptberuf noch einen Minijob – zahlen darauf aber weder Steuern noch Abgaben. Dieses Privileg gehört gestrichen, denn es ist höchst unfair.

 

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Neumarkt am 20.12.2017

 

CDU-Plan: Halbe Million regulär Beschäftigte sollen Minijobber werden 12.09.2017 | Arbeit & Wirtschaft


Union ebnet Weg zur Minijob-Republik
Im Regierungsprogramm von CDU/CSU wirken die Pläne der Union für die Zukunft der Minijobs fast wie ein Versprechen für steigende Löhne: „Wir realisieren den mitwachsenden Minijob.“ Statt 450 Euro sollen künftig bis zu 550 Euro möglich sein. Doch für die Betroffenen ist das keine gute Nachricht – im Gegenteil.

 

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Neumarkt am 12.09.2017

 

Kranker Kapitalismus 03.08.2017 | Arbeit & Wirtschaft


Die Skandale der deutschen Autoindustrie sind das Versagen der deutschen Politik. Kein Wunder: Die Autoindustrie ist schon personell eine Außenstelle der Bundesregierung – vielleicht ist auch die Bundesregierung eine Außenstelle der Autoindustrie.

 

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Neumarkt am 03.08.2017

 

Counter

Besucher:2123212
Heute:114
Online:2