SPD-Fraktion kämpft für Entlastung der Familien in den Schulen

Allgemein


SPD-Fraktion kämpft für Entlastung der Familien in den Schulen

24.01.2018

SPD-Fraktion kämpft für Entlastung der Familien in den Schulen

Dringlichkeitsantrag für Rechtsanspruch auf Ganztagsschulplatz am Donnerstag im Plenum des Landtags

Die SPD-Landtagsfraktion macht sich für konkrete Verbesserungen in der Bildung und für Familien stark. In einem Dringlichkeitsantrag, der am Donnerstag im Plenum beraten wird, verlangt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Margit Wild endlich einen Rechtsanspruch auf einen kostenfreien Ganztagstagsschulplatz, um die Betreuung zu sichern und Nachhilfe überflüssig zu machen: "Auch die Fahrtkosten und die Lernmittel müssen komplett vom Staat übernommen werden. Das Gleiche gilt für das Mittagessen in der Schule. Es darf nicht sein, dass die Kosten dafür weiterhin den Familien aufgebürdet werden."

Außerdem treten die SPD-Bildungspolitiker für pädagogisches Zusatzpersonal wie Schulsozialarbeiter, Erzieher, Psychologen und Sonderpädagogen an allen Schulen ein. Das würde für eine bessere Förderung der Kinder und Jugendlichen sorgen. "Und das sogenannte Grundschulabitur muss endlich weg. Es belastet die Familien mit unfassbarem Stress, ohne dass der Notenschnitt in der vierten Klasse tatsächlich etwas über schulischen Fähigkeiten der Kinder aussagen würde."

 
 

Homepage SPD Auerbach i.d.OPf

 

Counter

Besucher:2186916
Heute:63
Online:1