Abschied von Karl-Heinz Brandenburger

Kommunalpolitik

Traueransprache zum Ableben von Karl Heinz Brandenburger

(gehalten von Johannes Foitzik – SPD OV & KV Vorsitzender)

 

Liebe Familie Brandenburger, werte Trauergäste,

wir müssen Abschied nehmen und das fällt nie leicht.

Ganz besonders schwer fällt es uns heute.

Karl Heinz Brandenburger hat uns unerwartet und aus dem vollen Leben verlassen.

Jeder von uns hat sicher heute seine eignen Erinnerungen und Bilder an ihn vor Augen.

Wir Neumarkter Sozialdemokraten haben mit ihm ein Vorbild, einen Kämpfer, einen Wegbereiter und einen Freund verloren.
Es stimmt, er war machmal laut,

man konnte trefflich mit ihm streiten,

er war geradeaus,

sprach aus was viele nur dachten

aber immer in der Absicht die Dinge zum Besseren zu ändern.

Karl Heinz war immer bei den Menschen, ob beim Schwimmen im Freibad,

bei den Ringern im Turnerheim oder auch im Stadtrat.

Seine offene und ehrliche Art wurde geschätzt.

Ein Wort von ihm war verlässlich, Ihm konnte man vertrauen.

Sicher in Diskussionen konnte er ein zähes Gegenüber sein,

aber wie heftig die Diskussion auch war, Karl Heinz war nie nachtragen.

Die Neumarkter Sozialdemokratie hat ihm viel zu Verdanken.

Sein Einsatz als Ortsvereinsvorsitzender bleibt unvergessen.

Er war stehts mit Rat und Tat zugegen.

Mit Ihm verlieren wir einen aufrechten Streiter für Arbeitnehmerrechte.

 

„Glück auf Charly“

Nachruf: NT vom 2.04.2018

Nachruf: NN vom 2.04.2018

Neumarkt erweist Stadtrat letzte Ehre

 

 
 

Homepage SPD Ortsverein Neumarkt i.d.OPf.

 

Counter

Besucher:2186988
Heute:65
Online:2