Herzlich Willkommen

Liebe Bürgerinnen und Bürger, wir begrüßen Sie ganz herzlich auf der Seite des SPD Unterbezirks Amberg. Sie finden hier alle wesentlichen Informationen über unseren Unterbezirk sowie Kontakte zu unseren Entscheidungsträgern der SPD - auf kommunaler Ebene, in Bayern oder im Bund. Für Ihre Sorgen und Anregungen haben wir stets ein offenes Ohr. Gestalten Sie gemeinsam mit uns ein sozialeres und gerechteres Bayern. Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Ismail Ertug, MdEP, Unterbezirksvorsitzender

 
 

Neuer Wohnraum entsteht in der Stadt 11.06.2019 | Kommunalpolitik


Mit der Sanierung des Hauses Spitalgasse 28 durch einen privaten Bauträger wird jetzt Wohnraum in der Innenstadt geschaffen und damit auch ein Leerstand wieder belebt. Die Baustelle lockt auch Besucher aus der Kommunalpolitik an.  Aus Sicht der SPD-Fraktion, die sich zusammen mit Bürgermeister Michael Göth das Haus kurz vor Vollendung der Sanierungsarbeiten anschaute, ist dies auch eine wünschenswerte Ergänzung zu den neuen Baugebieten am Stadtrand. In dem historischen ehemaligen Ackerbürgerhaus sind auf rund 500 Quadratmeter acht Wohnungen, verteilt auf drei Etagen, mit ganz besonderem Ambiente entstanden.

 

Veröffentlicht von SPD Sulzbach-Rosenberg am 11.06.2019

 

Ergebnisse des 9. und 10. Roten Samstag 10.06.2019 | Lokalpolitik


Ergebnisse des 9. und 10. Roten Samstag in Seubersdorf am 30.03.2019 & 08.06.2019

Vielen Dank an Alle für die Ideen, Anliegen und Gespräche! :)

  • Pflanzenbörse & Gemüsebörse für Seubersdorf einrichten
  • Eisdiele in Seubersdorf
  • Forderung nach mehr jungen Menschen in die Politik
  • Keine Geräte für kleine Kinder auf den Spielplätzen
  • Streit im Gemeinderat wird als problematisch gesehen
  • Erkunden über aktuelle Situation in der Gemeindekasse – Beschwerde über Intransparenz
  • Jung & Alt bepflanzen den Garten neu - Mehrgenerationenprojekt
  • Unterstützung Jugendarbeit für Vereine umstrukturieren (weniger Bringschuld, mehr Wertschätzung des Ehrenamts)
  • Unmut über Anspruchsdenken von Bürger_innen, ohne selbst aktiv werden zu wollen
  • Sehr zufrieden mit der Wohnsituation in Seubersdorf
  • Positiv beeindruckt über die Arbeit des schulischen Hausmeisters
  • Sportplatz in Seubersdorf ist ein Schulsportplatz
  • Tartanbahn am Sportplatz muss erneuert werden
  • Kanaldeckelreinigung wieder häufiger unternehmen
  • Schnee wird teilweise vor die Einfahrt geräumt – Problem für Senioren
  • Steine für Parkour am Bahnhof wegräumen
  • Zone 30 Schild am Mühlweg verstellen, um bessere Sichtbarkeit zu gewährleisten
  • Mehr Solarenergiefelder wären wünschenswert
  • Parkplatzsituation am Mühlweg (Einfahrt) verbessern

 

Veröffentlicht von SPD Seubersdorf am 10.06.2019

 

Eine furchtbare Geschichte - passt auf euch auf!!! 10.06.2019 | Service


Ich sitze mit meinen Töchtern beim Essen, plötzlich gibt es einen Knall in der Diele. Die Tür wurde eingetreten. Drei Typen in Anzügen, breit wie Kleiderschränke, betreten die Küche. Zwei stellen sich hinter die Mädels und ziehen ihnen schwarze Stoffsäcke über die Köpfe. Der dritte spricht mich an:
"Guten Tag der Herr!" Sein Kinn allein ist breiter als mein Stuhl. "Wir haben gehört, Sie schreiben so nette ...."

 

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Neumarkt am 10.06.2019

 

Die SPD ist ein Glücksfall – viele wissen es nur nicht - irgendwie ein Drama 10.06.2019 | Bundespolitik


"Aufbruch nach vorn": So lautete Ende 1982 der SPD-Slogan im Bundestagsneuwahlkampf der Genossen Johannes Rau (v.l.), Willy Brandt, Helmut Schmidt und des damaligen Kanzlerkandidaten Hans-Jochen Vogel. Heute heißt es für die Sozialdemokraten eher Abbruch statt Aufbruch.

„Freiheit und Leben kann man uns nehmen, die Ehre nicht“
Otto Wels (SPD) am 23. März 1933 in der letzten freien Rede im Reichstag. Danach stimmten alle Parteien für das „Ermächtigungsgesetz“ der Nazis – mit Ausnahme der SPD

Neid muss man sich erkämpfen. Mitleid bekommt man geschenkt. Am Sonnabend hatte das Meinungsforschungsinstitut Forsa, Zufälle gibt’s, wieder die passenden Horrorzahlen zur Hand: Nur noch zwölf Prozent und damit ganze fünf Prozentpunkte weniger als eine Woche zuvor würden demnach Sozialdemokraten wählen – ein weiterer Tiefpunkt in der langen Leidenskurve der deutschen Sozialdemokratie. Dass zur selben Zeit die Kollegen von Emnid nur ein Minus von einem Prozentpunkt auf 16 Prozent meldeten, störte die Abgesänge schon nicht mehr. Wer die Lage der SPD ergründen will, muss gar nicht auf die wöchentlichen Wasserstandsmeldungen der Demoskopen warten, da reicht ein Blick in die Zeitungen. Die SPD hat das Stadium der Häme verlassen und bekommt nur noch Mitleid – oder gleich Blumen aufs Grab. Die „FAZ“ konstatiert, die Partei habe sich zu Tode gesiegt, die „Bild“ spricht von einer „untoten Partei“, und für die Kollegen vom „Standard“ aus dem krisenerprobten Österreich ist die SPD „irgendwie aus der Zeit gefallen“.
Man sollte sich nicht täuschen: Die Lage ist ernst.

 

Veröffentlicht von SPD Freystadt am 10.06.2019

 

Unser Ortsverein in den sozialen Medien 09.06.2019 | Ortsverein


Uns gibt es nun auch bei Facebook und Twitter!

 

Veröffentlicht von SPD Ortsverein Neumarkt i.d.OPf. am 09.06.2019

 

RSS-Nachrichtenticker


RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Counter

Besucher:2158401
Heute:40
Online:3
 

Alle Termine öffnen.

17.06.2019, 19:45 Uhr - 21:30 Uhr OV-Sitzung in Breitenbrunn

06.07.2019, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr Fest der Begegnung
Auch heuer veranstaltet die AsF wieder das traditionelle Behindertenbuchbergfest. Die Bevölkerung ist eingeladen. …

13.07.2019, 14:00 Uhr - 23:00 Uhr Grillfest 2019 der SPD Auerbach i.d.OPf

Alle Termine

 

 

MdEP Ismail Ertug

  

 

MDB Uli Grötsch

  
    (C) Deutscher Bundestag/Inga Haar

 

Richard Gaßner

  
  Mitglied im Bezirkstag

  Mailkontakt: Richard Gaßner

 

Arbeitsgemeinschaft 60+

  

 

Juso Unterbezirk Amberg-Sulzbach-Neumarkt