20.01.2018 in Allgemein von SPD Auerbach i.d.OPf

Außerordentlicher Bundesparteitag Bonn

 
Außerordentlicher Bundesparteitag Bonn

Am Sonntag ist Bundesparteitag in Bonn.

Sei live dabei - auf SPD.de, Twitter und hier auf Facebook.

Wir freuen uns auf Euch! https://www.spd.de/partei/aobpt2018/

 

 

15.01.2018 in Kommunalpolitik von SPD Sulzbach-Rosenberg

Michael Göth gwinnt die Bürgermeisterwahl!

 

Michael Göth gewinnt die Bürgermeisterwahl in Sulzbach-Rosenberg mit 62,34 %, auf seinen Herausforderer entfielen 37,66% der Stimmen. In allen  Wahlbezirken hat Michael Glöth gewonnen. Der sachlich faire, an Zahlen, Daten und Fakten orientierte Wahlkampf hat sich bezahlt gemacht, denn persönliche Verunglimpfungen und Unwahrheiten gehörten nicht zu seinem Repertoire!

Danke Sulzbach-Rosenberg!!!

Ein überwältigendes Ergebnis für unseren 1. Bürgermeister Michael Göth!

Danke!!!

 

13.01.2018 in Allgemein von SPD Auerbach i.d.OPf

Gratulation an Michael Göth zur Wiederwahl als Bürgermeister in Sulzbach-Rosenberg. Glück Auf!

 

https://wahlen.suro.city/buergermeisterwahl-2018-2/

Die Bürgermeisterwahl in Sulzbach-Rosenberg ist entschieden: Amtsinhaber Michael Göth (50) von der SPD bleibt für weitere sechs Jahre Chef im Rathaus. Göth gewann das Duell deutlich mit 62,34 Prozent der Stimmen. Günter Koller (59) von der CSU hatte mit 37,66 Prozent das Nachsehen - zum zweiten Mal nach 2012.

Nach Schließung der Wahllokale um 18 Uhr hatten sich mehr als 100 Bürger im Rathaussaal eingefunden, um die Bekanntgabe des Ergebnisses zu verfolgen. Das Eintreffen der Zahlen aus den 25 Stimmbezirken übertrug die Stadtverwaltung live auf Großbildleinwand.

Geringe Wahlbeteiligung

Nach sieben Minuten lag das erste Teilergebnis vor: Ein Briefwahlbezirk, der klar an Göth ging. Dieser Trend setzte sich dann fort. Es folgte das Ergebnis aus Siebeneichen. 53,33 Prozent stimmten hier für den Amtsinhaber, 2012 waren es in dem Dorf nur 40 Prozent gewesen. 15 624 Sulzbach-Rosenberger waren aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Die Wahlbeteiligung ließ aber zu wünschen übrig. Sie lag bei nur 53,92 Prozent. Bereits um 18.33 Uhr stand das Ergebnis fest.

Bereits 2012 in der Stichwahl

Der Wahlkampf hatte zuletzt - trotz der Weihnachtszeit - an Fahrt aufgenommen. Im Dezember hatten sich die beiden Kandidaten im Capitol vor rund 200 Zuhörern einem Rededuell gestellt. Bereits vor sechs Jahren waren Göth und Koller gegeneinander angetreten. Damals musste die Entscheidung in einer Stichwahl fallen. Göth lag im Januar 2012 mit 263 Stimmen vorn (Ergebnis: 51,32 Prozent). Damals gingen noch 57,25 Prozent zur Wahl.

Für Göth gab es stürmischen Applaus im Rathaus. Die Anspannung der vergangenen Tage fiel sichtlich von ihm ab. Natürlich gratulierten seine Parteifreunde: Bezirksrat Richard Gaßner war gekommen, stellvertretende Landrätin Brigitte Bachmann, Ex-Landrat Armin Nentwig und Landtagskandidat Uwe Bergmann. Es gratulierte aber auch der politische Gegner - zuerst Günter Koller, dann auch der Vorsitzende der CSU-Stadtratsfraktion, Stefan Morgenschweis. Morgenschweis bot Göth umgehend an, die Gräben zuzuschütten, die der Wahlkampf möglicherweise aufgerissen hat. (Onetz)

https://www.onetz.de/sulzbach-rosenberg/politik/sulzbach-rosenberg-hat-gewaehlt-michael-goeth-bleibt-buergermeister-d1808244.html

 

13.01.2018 in Allgemein von SPD Auerbach i.d.OPf

Die Sondierung - Das haben wir erreicht!

 

Nach fünf Tagen harter Arbeit in den Sondierungen mit CDU und CSU haben wir ein Ergebnis erzielt. Wir wollen den sozialen Zusammenhalt in unserem Land stärken. Wir wollen einen Aufbruch für eine neue Europapolitik. Wir wollen die Probleme lösen, die die Bürgerinnen und Bürger in ihrem Alltag bewegen. Mit diesem Anspruch haben wir die Sondierungen erfolgreich geführt. Das sind aus unserer Sicht die wichtigsten Punkte:


- Ein demokratisches, solidarisches und soziales Europa: Mit sozialen Mindeststandards,  Angleichung der Unternehmensbesteuerung, Kampf gegen Steueroasen und dem Ende der einseitigen Sparpolitik.

- Sichere Arbeit, gute Löhne, eine innovative Wirtschaft: Mit einem Fachkräfteeinwanderungsgesetz, regionale Strukturförderung in Ost und West, Mindestausbildungsvergütung und einem öffentlich geförderten Arbeitsmarkt für Frauen und Männer, die lange schon keine Arbeit gefunden haben.

- Echte Gleichberechtigung von Frauen und Männern: Mit dem Rechtsanspruch auf Rückkehr in Vollzeit und auf Ganztagsbetreuung in Kita und Schule. Und mit sozialen Berufen, die aufgewertet werden – und vor allem auch besser bezahlt!

- Mehr für Familien: Mit Steuerentlastungen für kleine und mittlere Einkommen und dem Maßnahmenpaket
gegen Kinderarmut. Mit gebührenfreien Kitas, der Aufhebung des Kooperationsverbots und
mit Kinderrechten im Grundgesetz.

- Sichere Renten und ein faires Gesundheitssystem: Mit einem stabilen Rentenniveau, der Grundrente und der Parität in der Gesetzlichen Krankenversicherung.

- Mehr Investitionen: Mit dem flächendeckenden Ausbau des schnellsten Internets und mehr Geld
für Schulen, Straßen und für die Kommunen.

- Erstmalig soll es ein Klimaschutzgesetz mit ambitionierteren Zielen geben.

 

12.01.2018 in Ortsverein von SPD Freudenberg Oberpfalz

60. Geburtstag Gerhard Dotzler

 

Die SPD Vorstandschaft des OV Freudenberg gratulierte unserem ehemaligen Vorsitzenden, Fraktionsvorsitzenden und Gemeinderat Dotzler Gerhard aus Freudenberg,zu seinem 60. Geburtstag.

 

 

Alle Termine öffnen.

26.01.2018 - 28.01.2018 Marx I, Lohn, Preis und Profit- Zur Kritik der politischen Ökonomie

26.01.2018 - 28.01.2018 Grundlagen antifaschistischer Arbeit

26.01.2018, 19:30 Uhr Mitgliederversammlung des Ortsvereins Neukirchen-Etzelwang
Mitgliederversammlung mit Wahl des Ortsvereinsvorstandes

Alle Termine

MdL Reinhold Strobl

  

MdEP Ismail Ertug

  

MDB Uli Grötsch

  
    (C) Deutscher Bundestag/Inga Haar

MdB Marianne Schieder

  

(c) Marianne Schieder

Richard Gaßner

  
  Mitglied im Bezirkstag

  Mailkontakt: Richard Gaßner

Arbeitsgemeinschaft 60+

  

Juso Unterbezirk Amberg-Sulzbach-Neumarkt

  

Counter

Besucher:2118716
Heute:93
Online:1