Herzlich Willkommen

Liebe Bürgerinnen und Bürger, wir begrüßen Sie ganz herzlich auf der Seite des SPD Unterbezirks Amberg. Sie finden hier alle wesentlichen Informationen über unseren Unterbezirk sowie Kontakte zu unseren Entscheidungsträgern der SPD - auf kommunaler Ebene, in Bayern oder im Bund. Für Ihre Sorgen und Anregungen haben wir stets ein offenes Ohr. Gestalten Sie gemeinsam mit uns ein sozialeres und gerechteres Bayern. Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Ismail Ertug, MdEP, Unterbezirksvorsitzender

 

21.04.2018 in Ortsverein von SPD OV Neumarkt i.d. OPf.

SPD Stadtrat Karl Heinz Brandenburger gestorben

 

Mit tiefer Betroffenheit mussten wir am Ostersonntag erfahren, dass unser Stadtrat und ehemaliger Ortsvereinsvorsitzender Karl Heinz "Charly" Brandenburger in der Nacht zuvor völlig überraschend gestorben ist.

Unsere Gedanken sind in diesen Stunden bei seiner Mutter und der gesamten Familie.

 

20.04.2018 in Ortsverein von SPD Parsberg / Darshofen

Der SPD Ortsverein Darshofen verjüngt sich

 

von Manuel März

DARSHOFEN. Im Ortsverein der SPD Darshofen ist bei der Jahresversammlung am Freitag eine Ära zu Ende gegangen. Nach 18 Jahren kandidierte Vorsitzender Josef Hierl nicht mehr für sein Amt. Neuer Vorsitzender der Darshofener Genossen ist der 29-jährige Stadtrat Martin Beiderbeck, der bei den vergangenen Kommunalwahlen schon als Bürgermeister kandidiert hatte. Beiderbeck steht nun an der Spitze eines jungen Vorstands, der neben ihm unter anderem aus seinem Stellvertreter Alexander Eglmeier (30), Organisationsleiter Christoph Beiderbeck (27) und Bildungsbeauftragter Rosi Eglmaier (27) besteht. “Wir sind für die Zukunft gut aufgestellt, das ist für einen Verein in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich”, sagte Hierl in seinem Rückblick.

Der scheidende Vorsitzende erklärte, dass der Ortsverein derzeit aus 20 Mitgliedern bestehe und wegen seiner Aktivitäten über die Gemeindegrenzen bekannt sei. Als am weitesten sichtbare Veranstaltung nannte er den politischen Ascherdonnerstag, zu dem jedes Jahr namhafte Sozialdemokraten als Redner und prominente Kabarettisten zusagen würde. Eine weitere große Aktivität sei in seiner Amtszeit die jährliche Altpapier- und Altkleidersammlung gewesen. Auch politisch habe der Ortsverein Erfolge zu verbuchen: “18 Jahre sind kein Pappenstiel, drei Kommunalwahlen sind das immerhin gewesen”, erklärte Hierl.

Stolz sei er darauf, dass er den Anteil der sozialdemokratischen Stimmen in Darshofen stets habe hoch halten können: “Bei allen Wahlen sind wir in Darshofen im SPD-Ergebnis über dem Bundesdurchschnitt.” Bei der jüngsten Bundestagswahl hätten 22,4 Prozent der Darshofener ihr Kreuz bei der SPD gemacht, in Parsberg kam die SPD im Vergleich nur auf 13,36%. In den besten Zeiten habe es in Darshofen Stimmenanteile von mehr als 30 Prozent gegeben.

Für die Zukunft gab Hierl dem neuen Vorstand mit auf den Weg, dass die Regelmäßigkeit der Versammlungen wichtig sei und beibehalten werden solle. Außerdem regte er an, die Zeitung “Scheibenwischer” wieder aufleben zu lassen. Landtagskandidat Andre Madeisky beglückwünschte die Darshofener zum neuen Vorstand. Vom neu gewählten Martin Beiderbeck bekam der 35-jährige Kandidat gleich ein paar Hausaufgaben: Die S-Bahn-Anbindung Parsbergs müsse man noch einmal anschauen, außerdem sei im ländlichen Bereich die Einrichtung des flächendeckenden DSL unzureichend. Ein großer Punkt seien auch die Staatsstraßen und Radwege.

Als nächste größere Veranstaltung ist eine öffentliche Mitgliederversammlung im Gasthaus Knerr geplant. Der IGM-Fachsekretär für Arbeit- und Sozialrecht Sebastian Roloff wird am 13. Juni über das Thema

“450-Euro-Jobs” referieren

 

.

DER VORSTAND

Vorsitzender: Martin Beiderbeck,

Stellvertretender Vorsitzender: Alexander Eglmaier 

Kassier: Josef Hierl

Schriftführer: Franz Rödl

Organisationsleiter: Christoph Beiderbeck

Bildungsbeauftragte: Rosi Eglmaier

Seniorenbeauftragter: Joseph Wolfsteiner

Kassenprüfer: Gerhard Maier,Rainer Hierl

Delegierter Europa-UB-Parteitag:

Martin Beiderbeck, Ersatz-Delegierte

Alexander Eglmaier, Josef Hierl (pml)

 

 

19.04.2018 in MdB und MdL von SPD Amberg-Sulzbach

JobErfolg 2018 – Integrationspreis: MdL Reinhold Strobl (SPD) appelliert an Unternehmen und Behörden

 

Auch in diesem Jahr wird der Integrationspreis „JobErfolg 2018 – Menschen mit Behinderung am Arbeitsplatz“ verliehen. Ausgezeichnet werden private und öffentliche Arbeitgeber, die besondere Anstrengungen unternommen haben, Menschen mit Behinderung in das Arbeitsleben zu integrieren. Ziel ist es, die Leistungsfähigkeit von Behinderten hervorzuheben, und gleichzeitig Arbeitgeber zu ermutigen, Menschen mit Behinderung in das Erwerbsleben aufzunehmen.

Reinhold Strobl würde sich sehr freuen, wenn auch aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach Firmen und Behörden bei der Ausschreibung mitmachen würden.

Sicher ist sich der Abgeordnete, dass es auch in der Region Unternehmen und Behörden gebe, die sich durch ihr beispielhaftes und herausragendes Engagements bei der Beschäftigung von Menschen mit und ohne Behinderung am Arbeitsplatz auszeichneten. Deshalb freue er sich auf viele Bewerbungen aus dem Landkreis und der Stadt Amberg.

Nähere Informationen zu den Bewerbungskriterien und die entsprechenden Bewerbungsformulare finden Interessierte unter www.zbfs.bayern.de/behinderung-beruf/arbeitgeber/joberfolg. Die Preisverleihung findet am 03. Dezember 2018. Einsendeschluss für die Bewerbung ist der 30. Juni 2018.

 

18.04.2018 in Kreisvorstand von SPD Amberg-Sulzbach

SPD Kreisverband besucht Firma Hammermeister

 

Vor seiner turnusmäßigen Sitzung besichtigte der SPD-Kreisvorstand in Gebenbach die Firma Hammermeister. Das Familienunternehmen (Sondermaschinenbau) logiert an seinem neuen Standort, an der Kreuzung von B 14 und B 299, seit Dezember 2015 und beschäftigt derzeit 27 Mitarbeiter.

Nachfrage nach Ausbildungsplätzen bestehe, erfuhren die Sozialdemokraten - und offene Stellen könnten in der Regel schnell besetzt werden. Abseits der Fertigung können die Mitarbeiter zweimal die Woche an Sportangeboten teilnehmen.

Norbert Hammermeister betonte bei der Führung, er wünsche sich, dass die Oberpfalz lerne, sich noch besser zu vermarkten und dass gut ausgebildete Fachkräfte und Hochschulabsolventen in der Region bleiben.

Auch Kreisvorsitzender Uwe Bergmann sieht eine Hauptaufgabe der Politik darin, junge Menschen in der Region zu halten. Hammermeister könne hier als Vorbild dienen. Bergmann setzt hier eines seine politischen Kernthemen: Von der Stärkung des ländlichen Raumes profitierten alle - Kommunen, Unternehmen und Beschäftigte, die dann nicht in Ballungsräume abwandern müssten.

 

Alle Termine öffnen.

01.05.2018, 11:00 Uhr Maifest des SPD Ortsvereins Ensdorf
Maifest des SPD Ortsvereins Ensdorf am Vilstal-Radweg (ehemaliges Baywa Gelände). Beginn: 11:00 Uhr. …

06.05.2018, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr Jahresempfang im Capitol

14.05.2018, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr OV-Sitzung

Alle Termine

MdL Reinhold Strobl

  

MdEP Ismail Ertug

  

MDB Uli Grötsch

  
    (C) Deutscher Bundestag/Inga Haar

MdB Marianne Schieder

  

(c) Marianne Schieder

Richard Gaßner

  
  Mitglied im Bezirkstag

  Mailkontakt: Richard Gaßner

Arbeitsgemeinschaft 60+

  

Juso Unterbezirk Amberg-Sulzbach-Neumarkt

  

Counter

Besucher:2118716
Heute:91
Online:3